Tierarzt Jasmin Grau und der Laser.

Ich, die süße Katzendame Josie (so nennen mich alle immer – auch mein Tierarzt Jasmin Grau),

 

war abends mal wieder um die Hecken unterwegs, um ein wenig zu mausen. Dann, auf einmal, fand vor meinen kleinen Katzenaugen eine ungeheuerliche Attacke statt. Mein kleiner Hundekumpel, welcher, wie gewohnt, seine Gassirunde vor dem zu Bett gehen machte, wurde von einem riiiiiiiiesen großen Hund angegriffen, gepackt und geschüttelt! Mein kleines Katzenherz blieb quasi für mindestens eine halbe Stunde lang stehen – so lange hat es gedauert, bis der Nilpferd-Hund von meinem Kumpel ab ließ. Er hatte meinem Kumpel doch Wort wörtlich „das Fell über die Ohren gezogen“ – das war vielleicht ein furchtbares Bild – hab sowas noch niemals vorher gesehen! Ich, raus aus meiner Hecke, versuchte, den Nilpferd-Hund mit Kreischen und Haken schlagen abzulenken, was mir auch erfolgreich gelungen ist. Zurück zu meinem blutenden Kumpel, habe ich ihm, der natürlich in eine Art Schock-Starre verfallen war, sofort die Telefonnummer zu meinem Tierarzt Jasmin Grau gegeben. Meine Tierärztin hatte bei mir die Bißverletzung an meinem Schwänzchen mit Ihrem Laser damals so toll hin bekommen, dass  ich dachte: „wenn eine helfen kann, dann sie!“. Mein Kumpel durfte auch sofort kommen – er war ja ein schlimmer Notfall! Gott-sei-Dank ist nach einer langen OP und dem erfolgreichen Lasereinsatz meiner, jetzt unserer Tierärztin, quasi nichts mehr zu sehen. Der Nilpferd-Hund muss auch ganz schlechte Zähne gehabt haben, wie die wahnsinnige Entzündung zeigte. Der sollte dringend mal einen Tierarzt aufsuchen – am Besten aber einfach nicht mehr andere Hunde beißen! Diesen Abend werde ich in meinem Katzenleben niemals vergessen – mein Kumpel sagte mir, er in seinem Hundeleben auch nicht. Wir beide sind so froh darüber, dass alles dank unserer tollen Tierärztin mit ihrem Laser bereits nach knapp 3 Wochen super verheilt ist. Wir, mein Kumpel und ich, können wieder tollend durch die Wiesen und Wälder ziehen und, wenn wir uns sehen, dann winken und lächeln wir uns ganz zufrieden zu – mit einem kräftigen Augenzwinkern, dass alles Gott-sei-Dank noch mal gut ging!